Sie sind hier: Startseite > Veröffentlichungen > Bilder und Berichte > London

London

Sightseeing

- der clevere Plan für drei Tage

London ist ein teures Pflaster. Deshalb boomen auch die Kurztrips dorthin. Mit diesen Tipps schaffen Sie in drei Tagen die schönsten Sehenswürdigkeiten.

Ein Kurztrip in die hipste Hauptstadt Europas will gut und gründlich vorbereitet sein. Im Internet gibt es Informationen in Hülle und Fülle, doch oft fehlen so relevante Daten wie Wegbeschreibungen oder die Anfahrtszeit. Die Tagesplanung im folgenden Artikel soll Sie inspirieren und Wegweiser sein, um in kurzer Zeit und dennoch ohne Stress viel von London zu sehen.

Ankunft - Problemlos zum Hotel

Je nach Zielflughafen benötigen Sie unterschiedlich lange in die Innenstadt.Flughafen Heathrow: circa 20 Minuten

Flughafen Gatwick: circa 35 Minuten

Flughafen Stansted: circa 45 MinutenVon Heathrow aus haben Sie eine direkte Anbindung zur Tube, der U-Bahn, von den anderen beiden Flughäfen pendeln Shuttlezüge. Verschwenden Sie keine Zeit an den oft verwirrenden Ticket-Automaten, suchen Sie in den Bahnhöfen der Tube die Service-Schalter auf. Hier können Sie Ihre Wünsche einem Mitarbeiter mitteilen, der dann die entsprechenden Tickets für Sie ausdruckt. Fahrkarten für die Express-Züge aus Gatwick und Stansted können Sie bereits im Flugzeug erwerben, das spart ebenfalls Zeit.

An Ihrem ersten Abend lohnt sich ein Spaziergang durch das Londoner East End. Es ist nicht ganz so quirlig wie die Innenstadt und wartet mit prächtigen, gut erhaltenen viktorianischen Häuern auf. Hier wandeln Sie ausserdem auf den Spuren des mysteriösen Jack the Ripper, jenes Serienkillers, der 1888 in der Gegend des East End sein Unwesen trieb. Die Straße namens Brick Lane ist besonders erwähnenswert, hier haben sich die besten indischen Restaurants der Stadt angesiedelt. Somit endet der Tag bei Curry Chicken und Pflaumenwein. Das East End erreichen Sie am schnellsten über den Bahnhof Liverpool Street. Empfehlenswert ist die Mitnahme eines Stadtplans, in den zahlreichen Gassen verläuft man sich allzu schnell.

Tag 1 - Tower of London - Themse-Bootsfahrt - Buckingham Palace - London EyeDie meisten Attraktionen öffnen um 10:00 Uhr, so auch der Tower of London, das erste Ziel dieses Tages. Zu erreichen über die Tube-Station Tower Hill. Tauchen Sie ein in die bewegte Geschichte dieser Burg. Für die Besichtigung sollten Sie etwa zwei bis drei Stunden einplanen.Tipp: Wer clever plant, bestellt sich die Eintrittskarten bereits vor der Reise im Internet, das erspart das lästige Schlangestehen vor den Kassen. Dies gilt übrigens für sämtliche besucherstarken Attraktionen der Stadt - kaufen Sie die Tickets schon vorab!Direkt neben dem Tower befindet sich die Station der City Cruises, der Schifffahrslinie auf der Themse. Im Halbstundentakt legen hier Aussichtsboote an und befördern Sie auf beeindruckende Weise durch das Herz Londons. Eine Fahrt auf der Themse sollte sich kein Tourist entgehen lassen, die Fotomotive sprechen für sich. Die Fahrt endet direkt in Westminster, mit einem atemberaubenden Blick auf das Riesenrad London Eye, die Houses of Parliaments und den Big Ben.

Als nächstes steht ein Abstecher zum Buckingham Palace auf dem Programm. Von der Tube-Station Westminster fahren Sie Richtung Westen zwei Stationen weiter nach Victoria. Von hier aus ist es ein schöner Spaziergang durch das sehr noble Viertel bis zum Palast. Zurück geht es auf dem selben Weg bis nach Westminster. Über die Westminster Bridge gelangen Sie zu Fuß direkt zum London Eye. Diese halbstündige Fahrt in den gläsernen Kabinen sollte auf jeden Fall eingeplant werden. Man hat einen phantastischen Ausblick auf die Metropole London und kann sich in aller Ruhe sattsehen.

Nun ist es Zeit, wieder eines der Sightseeing-Boote zu besteigen, die direkt am London Eye anlegen. Gemächlich geht es zurück zum Tower. Gerade in der Dämmerung bietet die beleuchtete Tower Bridge einen atemberaubenden Anblick, den man sich unbedingt aus der Nähe ansehen sollte. Für das Abendessen empfiehlt sich ein Besuch eines Dim Sum, einer asiatischen Restaurantkette, am historischen St. Katherine´s Dock direkt neben der Tower Brigde.Tag 2 - Madame Tussaud´s - Harrods - Oxford-StreetErster Fixpunkt am nächsten Tag ist der Besuch des bekannten Wachsfiguren-Kabinetts Madame Tussauds. Mit der Tube fahren Sie zur Station Baker Street, von dort sind es noch wenige Meter zu Fuß. Für dieses Highlight sollten Sie mindestens zwei Stunden Zeit einplanen.

Danach geht es mit der Tube zur Station Knightsbride und hinein in den Shopping-Tempel Harrods, das nobelste Kaufhaus Londons. Hier empfiehlt es sich auch, in den einzigartigen Food Halls zu Mittag zu essen. Die Preise sind überraschend moderat!

Anschließend fahren Sie frisch gestärkt drei Tube-Stationen weiter zur Bond Street. Hier beginnt eine der besten Einkaufsadressen der Welt, die Oxford Street. Das fast drei Kilometer lange Shopping-Paradies lässt Käuferherzen höher schlagen. Unbedingt besuchen sollten Sie eines der großen, bekannten Kaufhäuser Debenhams oder Selfridges. Die allermeisten Geschäfte haben bis 21:00 Uhr geöffnet, und so lange pulsiert auch das Leben auf dieser Hauptader Londons.

Für das Abendessen bietet sich die Nähe zu Soho an, dem schrillsten Viertel Londons. Hier finden Sie zahlreiche Lokale. Tipp: Masala Zone Soho - indische Küche von Feinsten mit erschwinglichen Preisen.Tag 3 - Hampton Court Palace - Westfield Shopping CentreEs steht wieder Historisches auf dem Programm. Vom Bahnhof Waterloo aus erreichen Sie nach halbstündiger Zugfahrt das größte und geschichtsträchtigste Schloss der britischen Insel - Hampton Court Palace. Die gesamte Besichtigung dieses interessanten Gemäuers dauert etwa vier Stunden. Für die Stärkung danach gibt es in der Umgebung ein paar Restaurants, ansonsten können Sie zurück am Bahnhof Waterloo an einem der vielen Imbiss-Stände traditionelles englisches Fast-Food genießen.

Am Abend steigen Sie wieder die Tube und fahren bis zur Station White City in der westlichen Innenstadt. Wenige Gehminuten entfernt liegt das 2008 eröffnete Westfield Shopping Centre, Europas größtes Einkaufszentrum. Hier bleibt keine Auge trocken bei der Vielzahl an Läden und Restaurants und lädt ein zum stundenlangen Bummeln - ohne ein Geschäft zweimal zu passieren.Wenn Sie am Tag darauf die Heimreise antreten, können Sie dank guter Planung auf aufregende Tage zurückblicken, und Sie verlassen England mit der Gewissheit, das Beste aus Ihrer Zeit in London gemacht zu haben. Und dennoch - kommen Sie wieder, es gibt noch so viel mehr zu sehen!